5 Tipps für ein erfolgreiches virtuelles Klassenzimmertraining

Von Covid-19 gezwungen, Ihr Klassenzimmertraining abzusagen? Wir haben eine Lösung und 5 Tipps für ein erfolgreiches Training im virtuellen Klassenzimmer.

Unser Lernmanagementsystem verfügt über eine vollständig integrierte Trainingslösung für virtuelle Klassenzimmer. Verwandeln Sie Ihr Klassenzimmertraining schnell in ein erfolgreiches virtuelles Klassenzimmertraining.

Die Durchführung eines erfolgreichen virtuellen Klassenzimmertrainings unterscheidet sich jedoch ein wenig von einem herkömmlichen Klassenzimmertraining. Deshalb geben wir Ihnen 5 Tipps für ein erfolgreiches virtuelles Klassenzimmertraining.

Erfolgreiches virtuelles Klassenzimmer

Tipp 1: Technische Informationen

"Hallo? Ich höre nichts. Hörst du mich? Ich kann nichts sehen ... "

Wir alle wissen es. Trotz der Tatsache, dass heutzutage jeder Online-Meetings hat, kommt es immer noch vor, dass einige Teilnehmer auf technische Schwierigkeiten stoßen. Unser erster Tipp: Senden Sie 1 Tag nach der Einladung eine E-Mail mit technischen Informationen darüber, wie jemand teilnehmen kann. Auf diese Weise können Sie Ihr virtuelles Training zum vereinbarten Zeitpunkt viel schneller beginnen.

Tipp 2: Melden Sie sich frühzeitig an

Wenn Sie sich mindestens 15 Minuten vor Beginn des virtuellen Trainings anmelden, haben Sie Zeit, die Einrichtung vorzubereiten. Öffnen Sie die Registerkarten oder Dokumente, damit Sie während des virtuellen Trainings nicht nach ihnen suchen müssen.

Tipp 3: Wartebildschirm

Die Leute werden sich um die vereinbarte Zeit einloggen. Obwohl es schön ist, alle persönlich zu begrüßen, wird es chaotisch, wenn sich mehrere Personen unmittelbar nacheinander anmelden. Vermeiden Sie ein Durcheinander von Grüßen und richten Sie einen interessanten Wartebildschirm ein. Zum Beispiel eine Seite, die eine Begrüßung und eine Frage enthält, damit die Teilnehmer nachdenken können.

Tipp 4: Teilnehmer einbeziehen

Niemand kann einem 60-minütigen Monolog aufmerksam folgen. Es ist daher wichtig, die Teilnehmer aktiv einzubeziehen. Stellen Sie regelmäßig Fragen und lassen Sie sie per Chat beantworten. Oder aktiviere eine Umfrage. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht abgelenkt werden und bleiben Sie bei Ihrer Geschichte. Parken Sie Fragen oder Diskussionsthemen für einen späteren Zeitpunkt oder schlagen Sie vor, diese Fragen nach dem virtuellen Training per E-Mail zu beantworten.

Tipp 5: Das Lernen geht weiter

Das Lernen wird auch nach Ihrem virtuellen Training fortgesetzt. Senden Sie nach maximal 3 Tagen nach dem virtuellen Training eine Abschrift der Fragen und Antworten sowie zusätzliche Ressourcen, die online besprochen wurden. Dank PrimeLight haben die Teilnehmer automatisch Zugriff auf die Aufzeichnung und können so ihr Lernen überdenken und wichtige Konzepte beibehalten.

Das ist es. Viel Spaß beim virtuellen Training!

Infografik erfolgreiches virtuelles Klassenzimmertraining